1 Ueberschrift 4
Kindertaufe – Konfirmandentaufe Erwachsentaufe

„Gott hat seinen Engeln befohlen über Dir, dass sie Dich behüten auf allen Deinen Wegen! (Psalm 91, Vers 11)
Das Taufbecken  in der Kirche in Gravenbruch. Das Taufbecken in der Kirche in Gravenbruch.
Wenn ein Kind geboren wird, verändert es das Leben einer Familie grundlegend. Große Dankbarkeit für dieses kleine Kind erfüllt uns, aber wir machen uns auch Gedanken, wie wir unser Kind schützen können und erziehen wollen. Welche Werte soll unser Kind mit auf seinen Lebensweg bekommen?

In der Taufe können alle diese Gefühle und Gedanken ihren Ort haben. In der Taufe wird ausgesprochen, dass dieses Kind gewollt und angenommen ist von Gott.  Es wird Mitglied der Gemeinde, aber auch der weltweiten Christenheit, eingetaucht in die Gemeinschaft mit Christus, gesegnet für sein Leben.

Die Gemeinde in Gravenbruch tauft in der Regel in einem Gemeindegottesdienst. Wir haben keine festen Tauftermine, sondern vereinbaren die Termine persönlich. Dabei suchen wir nach der besten Verbindung zwischen den Wünschen der Familien und den Terminen in der Gemeinde. 

Im Gottesdienst wird das Kind getauft, die Taufkerze angezündet, ein Blatt mit dem Namen des Kindes in die Altarbibel gelegt und ein Bild des Kindes an den Taufbaum in der Kirche gehängt.

Gerne sprechen wir mit Ihnen im Taufgespräch über alle Einzelheiten der Taufe!

Aber eine Taufe kann auch ganz anders aussehen als die Taufe eines kleinen Kindes:

Wir taufen die Konfirmanden und Konfirmandinnen, die noch nicht getauft sind.

Und wir taufen auch Erwachsene! Aus persönlichen Gründen ist eine Taufe auch außerhalb des Gemeindegottesdienstes möglich: Bitte sprechen Sie uns an!

Weitere Informationen finden Sie hier:

  Taufe

sowie auch hier.