1 Ueberschrift 4

Filmring Gravenbruch freut sich über viele Kinobesucher


Eine erfreuliche Bilanz kann der Filmring Gravenbruch für seine Veranstaltungen im vergangenen Jahr vorlegen. Die Besucherresonanz war bei den zehn im Jahr 2018 organisierten Filmveranstaltungen mit durchschnittlich 56 Zuschauern erneut hervorragend.

Beliebtester Film im vergangenen Jahr war die Tragikomödie „Das Leuchten der Erinnerung“. Insgesamt 64 Besucher wollten Donald Sutherland und Helen Mirren als altes Ehepaar auf eine letzte Reise mit ihrem Wohnmobil entlang der amerikanischen Ostküste begeleiten.

Auf dem zweiten Platz in der Publikumsgunst landete das Drama um den kleinen indischen Jungen Saroo, der einfach nur versehentlich in den falschen Zug eingestiegen war: Zu „Lion - Der lange Weg nach Hause“, konnten die Kinomacher 62 Zuschauer im Evangelischen Gemeindezentrum Gravenbruch begrüßen konnten.

Ein Höhepunkt des vergangenen Kinojahres war für das Team vom Filmring auch die September-Veranstaltung: Es wurde Jubiläum gefeiert, denn die Gravenbrucher Filminitiative wurde 30 Jahre alt. Passend zum Anlass stand die französische Komödie „Das Leben ist ein Fest“ auf dem Programm.

Im September 1988 war der Filmring als Projekt der Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Gravenbruch aus der Taufe gehoben worden. Seit dem Jahr 2004 ist das Jugendzentrum Gravenbruch als Kooperationspartner mit von der Partie.

IMG 4825
Das Filmring-Team hat Grund zum feiern. Auf unserem Foto ist es beim diesjährigen Open-Air-Kino (am 24. August 2018) auf dem Gravenbrucher Dreiherrnsteinplatz zu sehen: v.l.n.r. Jo Reinhard, "Higi" Hillgärtner, Agata,Turzynska, Christopher Radtke, Moritz Reinhard und Julia Neufert.  (Foto:  Alexander Jungmann)

Nicht mitgerechnet ist in dieser Bilanz die Open-Air-Kinoveranstaltung am 24. August auf dem Dreiherrnsteinplatz, die auch 2018 wieder in Zusammenarbeit mit dem städtischen Kulturamt auf die Beine gestellt worden war. Mehr als 500 große und kleine Filmfreunde verfolgten gebannt „Die kleine Hexe“ bei ihren Abenteuern.

Die Arbeitsgruppe Filmring, zuständig für die Filmauswahl, die Werbung und den organisatorischen Ablauf  der Filmveranstaltungen im evangelischen Gemeindezentrum Gravenbruch besteht aus Julia Neufert, Agata Turzynska, Christopher Radtke und Moritz Reinhard, Gemeindepädagoge Joachim Reinhard, sowie Sema Kilic und Marcus Hillgärtner vom Gravenbrucher Jugendzentrum. (jr)  
 
Die nächsten Termine:

Freitag, 23. August - 21.00 Uhr - Open-Air-Kino in Zusammenarbeit mit dem Neu-Isenburger Kulturamt
Montag, 23. September
Montag, 21. Oktober
Montag, 18. November
Montag,  9. Dezember
Wann?
19 Uhr

Wo?
Evangelische Kirchengemeinde Gravenbruch - Gemeindesaal
Dreiherrnsteinplatz 8
63263 Neu-Isenburg

Eintritt?
€ 2,-



GemeindeLogo rgb